Die Regel vom Quadrat

Das Endspiel ist eine häufig vernachlässigte Phase des Schachspiels. In diesem Teil der Webseite möchte ich Ihnen einige wichtige Grundlagen näher bringen. Als erstes die Regel vom Quadrat.

Die Regel vom Quadrat lässt sich am Besten an Hand eines Beispiels erklären:

 

Quadratregel

 

 

Schauen wir uns die Stellung mal an. Weiß hat einen Bauern mehr. Bis zum Einzugsfeld auf der achten Reihe sind es noch 4 Züge/Felder. Diese 4 Felder, plus das Feld auf dem der Bauer steht, spannen das Quadrat auf. Was hat es mit diesem Quadrat nun auf sich? Ganz einfach, steht der schwarze König nach seinem Zug nicht innerhalb des Quadrats, kann er den weißen Bauern nicht mehr aufhalten. Für die obige Stellung ist es also entscheident wer am Zug ist. Ist weiß am Zug zieht er h5 und verkleinert damit das Quadrat (bis zur achten Reihe sind es nur noch drei Felder). Schwarz schafft es nicht mehr ins Quadrat. Beginnt Schwarz aber schafft er es! Nehmen Sie sich am Besten ein Schachbrett zur Hand und spielen Sie einige Beispiele durch. Denn durch praktische Übungen kann man sich vieles besser merken bzw. es verstehen.

zum nächsten Endspieltraining: Gewinnen mit einem Mehrbauern

 

 

 

Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden