Wert der Schachfiguren

allgemeiner Wert der Schachfiguren

Jede Schachfigur ist unterschiedlich viel Wert. Die Wertigkeit einer Figur ist abhängig von Ihren Zugmöglichkeiten. Die Dame beispielsweise kann diagonal, geradaus, und quer ziehen; ein Läufer nur diagonal. Folglich ist die Dame viel mehr Wert als ein Läufer. Es ist allgemeiner Standard geworden den Wert der Figuren auf Grundlage eines Bauerns zu berechnen. Warum? Ganz einfach, der Bauer ist die schwächste Figur auf dem Schachbrett, alle anderen können als Vielfaches davon angegeben werden.

Möglichkeit 1:

Bauer 1
Springer/Läufer 3
Turm 5
Dame 9
König unendlich

Schacheinsteigern sollte diese Variante näher gebracht werden, da Sie am leichtesten zu merken ist. Resultierend aus obiger Tabelle kann man Figuren miteinander vergleichen:

3 Bauern sind so viel wert wie ein Läufer oder ein Springer
1 Dame und 1 Bauer sind so viel wert wie 2 Türme
1 Springer und 1 Bauer sind weniger wert als ein Turm

Möglichkeit 2:

Obige Zuordnung hat sich aber als nicht optimal herausgestellt. Moderne Bücher wie "Tigersprung auf DWZ 1500" geben dem Turm nur 4,5 Punkte. *
Diese Einteilung macht auch Sinn, denn eine Dame ist ähnlich stark wie 2 Türme. Warum dann nicht die Wertigkeit der Dame auf 10 erhöhren fragen Sie sich? - Weil 3 Figuren wiederum so stark sind wie eine Dame!

Bauer 1
Springer/Läufer 3
Turm 4,5
Dame 9
König unendlich

Wenn Sie sich fragen warum der König unendlich viel Wert ist, dann stellen Sie sich selbst doch mal eine Frage: "was passiert wenn Sie den König verlieren?", sprich sie Matt gesetzt werden (Hinweis: der König darf nicht geschlagen werden!)- Richtig, die Partie ist verloren, also ist der König das wichtigste auf ihren Brett und somit unendlich viel Wert.

spezieller Wert der Figuren

Die beschriebenen Werte sind natürlich nicht in jeder Stellung gleich. Schauen Sie sich beispielsweise dieses Endspiel an:

 

 

Weiß kann im nächsten Zug seinen Bauern umwandeln und damit die Partie gewinnen. Folglich ist der Bauer in diesem Fall sogar 9 Punkte wert. Selbstverständlich ist dies das einfachste nur denkbare Beispiel. Die Komplexität die hinter der Thematik "Wert der Figuren" steckt ist viel größer. Es gibt z.B. Stellungen da ist ein Springer deutlich mehr Wert als ein Läufer, oder umgekehrt. Wenn Sie hierzu mehr lesen wollen empfehle ich Ihnen das Buch Tigersprung auf DWZ 1500. Autor Jussopow witmet sich in einem ganzem Kapitel dieser Problematik.

 

* Quelle: Tigersprung auf DWZ 1500 von Artur Jussopow, S.69 erschienen im Jussopow Schachakademie Verlag 2007

Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden